Autor(inn)en willkommen

Anfragen von Autorinnen und Autoren, die bei den „Revierpassagen“ mitwirken möchten, sind willkommen. Gerne erweitern wir unseren Kreis, wenn die „Chemie“ und die Fähigkeiten stimmen. Besonderen Bedarf gibt es in den Sparten Kulturreportage, Kino und ambitionierte Popmusik. Thematische und sonstige Bezüge zur Ruhrregion haben stets Vorrang.

Interessenten sollten über profunde Kenntnisse in mindestens einer kulturellen Sparte verfügen und möglichst auch schon einige journalistische (und/oder literarische) Beiträge veröffentlicht haben. Probetexte werden wohlwollend geprüft. Gefragt sind keine kulturellen Lobhudeleien und Gefälligkeitsberichte, sondern fundierte kritische Stellungnahmen.

Klingt doch alles ganz gut, oder? Da wäre aber noch ein mittelgroßer Schönheitsfehler: Die „Revierpassagen“ erzielen keinen Profit und können daher nach jetzigem Stand leider keine Honorare zahlen. Das Blog basiert also – wie die allermeisten – auf (fröhlicher) Selbstausbeutung und Freude an der wichtigen Sache. Man könnte es auch ehrenamtliche Arbeit nennen.

Na, wenn das keine Perspektiven sind!

____________________________________________

Anfragen an: berke@revierpassagen.de