Ratlos in Hannover – und überhaupt

Ich möchte kein Politiker sein. Ich möchte kein Polizist sein. Ich möchte kein…

Ist Deutschland ein feiges Land? Das überaus gefährdete Fußballspiel England – Frankreich im Wembley-Stadion wird ausgetragen. Die Begegnung Deutschland – Niederlande in Hannover wird hingegen rund 90 Minuten vor Beginn abgesagt. Aber wer möchte verantwortlich sein, wenn Hinweise auf einen Anschlag vorliegen? Und diese Hinweise müssen schon sehr konkret gewesen sein. Wer weiß.

Screenshot vom Spiel England - Frankreich im Wembley-Stadion.

Screenshot vom Spiel England – Frankreich im Wembley-Stadion.

Bemerkenswerte Einlassung des Bundesinnenministers Thomas de Maizière in seiner Hannoveraner Pressekonferenz: Wollte er alle Journalistenfragen wahrheitsgemäß beantworten, so könnten manche Antworten die Bevölkerung verunsichern…

Was sollen wir nun denken?

Während ich im NDR die Pressekonferenz mit de Maizière, dem niedersächsischen Innenminister Boris Pistorius (SPD) und dem Dortmunder Bundesliga-Chef Reinhard Rauball verfolge, schaue ich im Netz aus den Augenwinkeln auf Szenen der Begegnung in London. Wie nebensächlich der Fußball geworden ist, fast schon ein sinnfreies Gehampel!

Und schon fragt man sich, ob nicht die gesamte Bundesliga gefährdet sein könnte. Und die Premier League. Und die Primera Division. Das alles darf doch nicht wahr sein. Damit wären diverse Geschäftsmodelle bedroht. Und damit ginge es ans Eingemachte des Westens.

Gänsehaut-Bekundungen aller Arten mag ich eigentlich nicht. Aber als Franzosen und Engländer in London gemeinsam die Marseillaise („Aux armes, citoyens, formez vos bataillons“) gesungen haben, war das schon wahrlich „something to be“… Ach, Europa!

Wie ich gerade sehe, läuft im NDR schon wieder ein alter „Tatort“. Na, dann. Kann man ja wohl beruhigt schlafen, oder?

teilen, mailen, druckenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on TumblrShare on StumbleUponEmail this to someonePrint this page
Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen, Gesellschaft, Krimi & Kriminalität, Leibesübungen, Medien, Politik und so, Wahnwitz abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Ratlos in Hannover – und überhaupt

  1. Pa Blösl sagt:

    Manchmal bin ich so …

  2. Michaela sagt:

    @Pa Blösl: Arschlöcher?
    Warum so milde?

  3. Philipp sagt:

    <>

    truely something to be

  4. variante 3: er hats absichtlich so gesagt?

  5. Pa Blösl sagt:

    Europa könnte schon eine verdammt geile Sache sein … ich Idiot glaub immer noch dran. Glaube, dass wir z. B. die Flüchtlinge stemmnen könnten, zusammen, wenn wir wir wären!
    Aber nein. Wir bauen die Grenzen wieder auf. Und diesmal nicht nur geistig …
    Und dass die IS-Arschlöcher Arschlöcher sind, schrieb ich ja bereits. Oder?

  6. Bernd Berke sagt:

    Mit Verlaub: Es handelt sich um TDM, nicht um LDM. Habe es auch vorsichtshalber noch mal überprüft.

    Mir erschien er – horribile dictu – heute als verantwortungsvoller Verwalter. Aber man kann sich so furchtbar täuschen.

  7. Ingo sagt:

    halte LDM für einen verantwortungslosen Schwätzer, der sein ganz eigenes Süppchen kocht; entweder denkt er wirklich, das Volk sei zu dumm, Wahrheiten zu verkraften, dann sollte er an seiner Kommunikation arbeiten, oder seine Wahrheiten sind zu dumm, dann sollte er an seinen Informanten arbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.