2 Antworten

  1. Günter Landsberger
    2. November 2013

    Abgesehen davon, dass ich Elisabeth Leonskaja und ihr Klavierspiel vor Jahren schon einmal in Duisburg live erleben durfte, fasziniert von ihr bin ich vor allem durch drei ihrer CD-Aufnahmen: 1.) durch die “Nocturnes” von Chopin, aufgenommen bei TELDEC, 2.) durch die Klaviersonaten von Johannes Brahms und 3.) durch ihre Interpretation der A-Dur-Sonate von Franz Schubert (D959) bei Amadeo.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Zum Seitenanfang
Mobil Desktop