3 Antworten

  1. Paul Blösl
    4. November 2016

    Jetzt vergess ich schon den Endbuchstaben meines Namens.
    Das wird nix mehr mit einem großartigen Alterswerk meinerseits 🙁

    Antworten

    • Bernd Berke
      5. November 2016

      …und wenn der ausgelassene Buchstabe nun gerade ein Anzeichen für Genialität wäre?

      Antworten

  2. Paul Blös
    4. November 2016

    Schön ge- und beschrieben!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Zum Seitenanfang
Mobil Desktop