2 Antworten

  1. michael Wienand
    5. November 2016

    Ach nee, das ist mir dann doch zu weit hergeholt. Allein aus dem Alter der amtierenden und künftigen Intendanten mangelnde Perspektive zu konstruieren. Dazu der Sonderfall mit der Düsseldorfer Renovierung, etwas umrühren und schon hat man eine schöne Früherwarallesbessersuppe mit GründgesPeymannasteckelgewürz. Weil in diese Meckersuppe das in den letzten Jahren als eins der besten Deutschsprachigen Theater wiederholt ausgezeichnete Dortmunder Theater nicht hineinpasst wird auch diesem schnell noch eine Krise wegen verzögerter Renovierung angedichtet. Das in Dortmund endlich das Nachkriegsprovisorium mit dem schiefen Bühnenhaus erneuert und verbessert wird ist ein Glücksfall und das geeignete Widerwort zu diesem sehr, sehr subjektiven Artikel.

    Antworten

    • Bernd Berke
      5. November 2016

      Eine Antwort überlasse ich gern dem Autor des Textes, aber: Hast Du schon mal „objektive“ Artikel gelesen?

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Seitenanfang
Mobil Desktop