4 Antworten

  1. Britta Langhoff
    19. Februar 2017

    @Bernd Ok, dann hab ich ja meine Antwort. Ich hab beim Twitter Account der WAZ Redaktion angefragt, aber ganz sachlich und neutral, aber auch keine Antwort erhalten…
    Gut, dass die nicht ganz verschwunden ist. Da sind oft echt gute Tipps dabei.

    ( Die Anekdote mit „Mahlzeit“ bleibt einem aber auch so eher im Halse stecken…. naja. )

    Antworten

  2. Bernd Berke
    18. Februar 2017

    @ Britta: Bitte nicht meckern, jedenfalls nicht darüber. Die Restaurantkritik („Mahlzeit“) ist in die Donnerstags-Beilage gewandert.

    Wobei es mit dem Wort „Mahlzeit“ in der jüngeren Geschichte der WAZ/Funke-Gruppe ja so seine Bewandtnis hat. Ex-Chefredakteur Ulrich Reitz beendete damit seinerzeit auf einer Betriebsversammlung die Ansage äußerst schmerzhafter Kürzungen im Konzern.

    Antworten

  3. Britta Langhoff
    18. Februar 2017

    In der heutigen WAZ war zudem keine Restaurantkritik ! Was ich aufs heftigste anprangere. Wir haben öfter mal den ein oder anderen Tipp ausprobiert und sind damit immer gut gefahren.
    Der Gatte mag Samstags immer noch die WAZ lesen und das Einzige, was ich nachgeschaut habe, war diese Kritik. Ich werd jetzt erstmal auf Twitter meckern bei der WAZ. Wird aber wohl nichts bringen.

    Antworten

  4. Matta
    16. Februar 2017

    Bei mir kommt so eine Beilage (fast) immer gleich ins Altpapier – nach dem Lesen deines Artikels scheint ’s: zu Recht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Zum Seitenanfang
Mobil Desktop