6 Antworten

  1. Robert
    22. Juli 2018

    Hallo Norbert,
    Ich bin Rob und bin ab Anfang der 90er Jahre oft mit Casey und Band auf Oldie Night´s gewesen. Ich kenne Casey seit 1984 aus Unna (Bundeswehr).
    Habe viel Spaß gehabt und viele Band´s aus den 60/70er Jahren kennen gelernt.
    Ich weiß, wo Casey wohnt und habe die Telefonnummer seiner Freundin.
    Ich habe seit einigen Jahren keinen Kontakt mehr zu Ihm. Ich habe auch noch eine Menge Videos von Auftritten.
    Ich überlege ob Ich sie bei You Tube poste.
    Gruß Rob

    Antworten

  2. Norbert Fiedler
    23. Oktober 2017

    Hallo, wir sind eine große Gemeinschaft und interessieren uns nach wie vor für die Musik der 60er Jahre. Mehr über uns finden Sie auf unserer Homepage. Können Sie uns evtl. helfen, wenn es um einen Kontakt zu Casey Jones geht? Wir würden ihn sehr gerne einmal zu unserem Stammtisch einladen. Vielen Dank und liebe Grüße Norbert Fiedler

    Antworten

  3. Klaus Olli Olbrich
    16. Oktober 2015

    Hallo, aus dem Rheinland.
    Kenne Brian aus der wilden Rock and Roll Zeit gut, durfte sogar einmal in seiner Band aushelfen als Drummer, das war so Ende der 60er.
    Würde ihn gerne mal kontaktieren, hoffe er lebt noch. Bin selbst jetzt 71 !
    Ich bin immer noch aktiv und liebe seine Songs sehr.
    Meine Band heißt big city oldstars. Wir haben einige alte Rocker in der Band, zusammen haben wir mit 4 Bandmitgliedern fast 270 Jahre auf dem Puckel. Wenn wir auftreten, wackeln die Wände.
    Kann mir einer Kontaktdaten von Brian geben?
    Gruß Olli

    Antworten

  4. Detlef Mühlberg
    1. März 2013

    Ja Ja, der Casey oder aber Brian. Es freut mich ungemein, dass es ihm gut geht, hat er meinen Freunden und mir doch tolle “musikalische Stunden” bereitet. Dafür beide Daumen hoch und Danke. Besonders erinnere ich mich noch an zwei Titel (jeweisl B-Seite als saugeile Blues-Stücke. Ich glaube “So long, Baby” und “Friday was the day she said goodbye”. Zweiter Titel spielte damals (Ende der 60er) in Essen-Frohnhausen für mich eine grosse private Rolle und hatte persönliche Bezüge. Ja, so ist das nun mal. Heute lebe ich in Rostock und wäre glücklich, diese beiden Songs irgendwie auf meinen Rechner zu bekommen!!! Vielleicht gibt es ja Hilfe, von wem auch immer……….
    detlefmuehlberg@gmx.de

    Antworten

  5. Bernd Berke
    23. November 2012

    Man lernt nie aus: Dass Casey Jones in Unna lebt, war mir tatsächlich noch nicht bekannt. Ein blinder Fleck, sozusagen. In Dortmund haben wir aus jener Zeit Chris Andrews (“Yesterday Man”) zu bieten. Nun ja…

    Und zu den WDR-“Radiokraten”, die Klaus erwähnt: Die haben es ja auch fertiggebracht, die unvergleichliche Sendung von Alan Bangs einzustampfen. Sie war ihnen wohl nicht “hip” genug.

    Antworten

  6. Klaus Schürholz
    23. November 2012

    Welch´schöne Erinnerung, Rudi!
    Bei “the Governors” spielte auch Dave Colman mit, der später als DJ im WDR2 (“Radiothek”, “Dave Colman Show”) bekannt wurde….immer dienstags mit Soul. Die Sendung gab´s leider nur 7 Jahre (bis 1980), und wurde dann unter lautstarkem (!!!) Protest eingestellt. Ein historischer Fehler der Radiokraten, wie man im Nachhinein feststellen musste. Erst 12 Jahre später bequemte sich die Tante WDR mit “1live” mal wieder an die Jugend zu denken…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Zum Seitenanfang
Mobil Desktop